Autor: von Alfons Woelfing

06.12.2018

Stahlbeschäftigte fordern sechs Prozent mehr

Die Tarifkommission der IG Metall will in der anstehenden Tarifverhandlung für die rund 72.000 Beschäftigten in der nordwestdeutschen Stahlindustrie eine Lohnerhöhung von sechs Prozent fordern. Außerdem wolle die Gewerkschaft ein zusätzliches Urlaubsgeld in Höhe von 1800 € pro Jahr durchsetzen, dass auch in freie Tage umgewandelt werden könne. Der laufende Tarifvertrag endet zum 31.12.18. Die 1. Verhandlungsrunde ist für den 10.01.19 geplant.

Quelle: IG METALL / Vorschaufoto: fotolia