Autor: von Angelika Albrecht

29.07.2020

Seminarhinweis: Wärmebehandlung von Stahl

Kleve - Die IBW Dr. Irretier GmbH veranstaltet regelmäßig Schulungs- und Seminarveranstaltungen in unterschiedlichen Städten. Von wachsender Bedeutung ist die Wärmebehandlung von Stahl in der Automobilindustrie, im Maschinen- und Anlagenbau sowie im Werkzeugbau – gerade im Hinblick auf höhere Leistungen bei gleichzeitiger Gewichtsreduzierung.

Vom 21.-24. September 2020 bietet die IBW Dr. Irretier GmbH in Dortmund das Intensivseminar Wärmebehandlung von Stahl an. Es besteht aus zwei Modulen:

  1. Wärmebehandlung von Stahl
  2. Anlagentechnik für die Wärmebehandlung

Neben den Grundlagen der Wärmebehandlung wird an vielen anschaulichen Praxisbeispielen vermittelt, dass kein Flugzeug ohne Vergüten, kein Auto ohne Härten und keine Maschine ohne Glühen  fliegen, fahren oder produzieren kann.

Die Wärmebehandlung ist untrennbar mit dem Industrieofenbau verbunden. Das Intensiv-Seminar stellt die Anwendungsmöglichkeiten und Bauarten von Wärmebe- handlungsanlagen vor – angefangen von einfachen offenbeheizten Anlagen für Glüh- oder Vergüteprozesse über die Atmosphärentechnik, wie sie beispielsweise bei thermochemischen Verfahren angewandt wird, bis hin zur Vakuumtechnologie und deren anlagentechnischen Möglichkeiten. Weitere Themenschwerpunkte sind die moderne Brennertechnik, Isolieraufbauten, Wärmerück-gewinnungskonzepte, Kühlsysteme für Ofenanlagen sowie die Verwendung und der sichere Gebrauch von Behandlungsgasen.

Je nach Interesse des Teilnehmers an Wärmebehandlung und/oder Anlagentechnik kann das Intensiv-Seminar komplett oder zur Hälfte besucht werden.

mehr Informationen zum IBW-Seminar Wärmebehandlung HIER

QuelleIBW Dr. Irretier GmbH / Vorschaubild: Pixabay (M. Hassan)