Autor: von Alfons Woelfing

21.03.2019

Schneller Wandel fordert den Maschinenbau heraus

Der VDMA unterstütz den Maschinenbau, relevante Themen der Digitalisierung erfolgreich umzusetzen und an den neuen Spielregeln der Wertschöpfung erfolgreich teilzuhaben.
 
Einige der derzeit wohl interessantesten Themen sind:
 
Industrial Security
 
Viele Maschinen im traditionellen Industrieumfeld wurden bisher vor allem in Bezug auf die Betriebssicherheit (Safety) abgesichert. Auf integrierte Sicherheitsmaßnahmen im Sinne der IT-Sicherheit, also Industrial Security, wurde bisher weniger geachtet oder sogar gänzlich verzichtet. Angreifer können leicht auf solche wenig geschützten Bereiche des IT-Netzwerkes in der Produktion zu greifen und hohen Schaden anrichten. Bewusster Umgang mit Industrial Security schützt Maschinen und Anlagen vor Hacker-Zugriffen.
 
Connectivity mit OPC-UA
 
Der schnelle Austausch großer Datenmengen von allen am Produktionsprozess beteiligten Komponenten ist ein Wesensmerkmal von Digitalisierung und Industrie 4.0 das mit den bisherigen Feldbus-Systemen nicht mehr bewältigt werden kann. Der neue leistungsfähige Kommunikations-Standard OPC-UA schafft hier Abhilfe.
 
Industrial Usability
 
Komplexe Maschinenfunktionen und der hohe Software-Anteil in den Maschinensteuerungen erfordern intuitive und benutzerfreundliche Bedienbarkeit von Maschinen. Mit Industrial Usability meistern Maschinenbauer diese Herausforderung und bringen die Maschinen den Menschen etwas näher.
 
Doch wie gelangt das Wissen über diese neuen Themen schnell und nachhaltig in die Unternehmen und an deren Mitarbeiter?
 
Das Münchner Online-Learning Start-up University4Industry und der Branchenverband VDMA haben gemeinsam eine Lösung geschaffen.
 
In Kooperation mit Mitgliedsunternehmen des VDMA wurden Online Lerninhalte erstellt, die genau in die oben genannten Themen einführen.
 
Das besondere hierbei ist, dass Experten aus der Industrie Fachinhalte aus erster Hand und damit praxisnah und verständlich erklären. Abgerundet wird das Angebot neben entsprechenden Videos, Animationen und weiteren Fachinformationen durch verschiedenste Übungsaufgaben mit denen man sein neu erlangtes Wissen ausprobieren und in der Praxis vertiefen kann.
 
Eine Besonderheit der Online-Lernprogramme von U4I sind die nutzergruppenspezifischen Lernpfade, die entsprechend der Qualifizierungsanforderungen der Unternehmen von U4I erstellt werden. So werden relevante Digitalisierungsthemen besonders effizient und effektiv erlernt.
 
Auf der Hannover Industrie Messe 2019 präsentiert University4Industry in Halle 08/D10 am VDMA-Hauptstand die Digitale Umsetzung dieser spannenden Themen der Digitalisierung.
 
Über University4Industry
 
University4Industry ist ein deutsches Online Education Startup, das Lerninhalte im Bereich Industrie 4.0 und Digitalisierung anbietet und Unternehmen hilft kritische Wissens- und Fähigkeitslücken bei Mitarbeitern in diesen Bereichen zu schließen.
Das Angebot von Unversity4Industry ermöglicht es den Lernenden durch die Personalisierung der Lerninhalte effizient und effektiv relevantes Wissen zu erhalten. Mehr als 70 Partner aus der Industrie stellen Lerninhalte auf der Plattform zur Verfügung.
 
Das Unternehmen hat Partnerschaften mit dem VDMA, dem Labs Network Industrie 4.0 und der Fraunhofer Academy. Das erfahrende Gründerteam rund um Dr. Wolfgang Huhn und Jan Veira hat viele Jahrzehnte relevante Industrie-Erfahrung.
 
Quelle: University4Industry / Vorschaufoto: fotolia