Autor: von Angelika Albrecht

05.12.2018

Schnelle und einfache M2-Messung

Olching - Mit der Beamage-M2 hat Gentec-EO jetzt ein automatisiertes System vorgestellt, das in nur 20 bis 60 Sekunden durch eine M2-Messung die Qualität eines Laserstrahls ermitteln kann. Das exklusiv bei LASER COMPONENTS erhältliche Gerät ist weltweit das einzige mit einem vollständigen Satz von 50 mm-Optiken. Dadurch können auch Messungen an größeren Strahldurchmessern oder Divergenzwinkeln durchgeführt werden. Als Detektor dient ein besonders großflächiger CMOS-Sensorchip (11,3 x 11,3 mm) mit einer Auflösung von 4,2 Megapixeln. Alle Messungen entsprechen den Vorgaben von ISO11146 und ISO13694.

Zwei einstellbare Umlenkspiegel sorgen dafür, dass der Laserstrahl besonders einfach und flexibel justiert werden kann. Der Strahlengang wird im Inneren des Geräts durch zwei werkseitig justierte Umlenkspiegel um 180 Grad "gefaltet". Das ermöglicht 400 mm Verfahrweg der optischen Achse bei minimalem Platzbedarf und optimierter Geschwindigkeit.

Mit ihrem handlichen Design lässt sich die Beamage-M2 leicht auf optischen Tischen montieren. Somit ist sie hervorragend für den Einsatz in R&D-Labors geeignet. Über eine benutzerfreundliche Software sind automatische und manuelle Messungen möglich.

Die Beugungsmaßzahl M2 beschreibt den Unterschied zwischen dem Divergenzwinkel eines Laserstrahls und dem idealen Gaußstrahl. Je kleiner der Wert, umso besser lässt sich ein Laser fokussieren.

Hersteller des Systems ist Gentec-EO, Inc.

Über Laser Components GmbH:

LASER COMPONENTS wurde 1982 als Vertriebsunternehmen gegründet. Hauptsitz ist Olching. LASER COMPONENTS hat 220 Mitarbeiter weltweit und Vertriebsniederlassungen in Frankreich, Großbritannien, Schweden und den USA sowie Fertigungsstätten in Kanada und den USA. Das Kerngeschäft des Unternehmens ist die Entwicklung, Fertigung und der Vertrieb von optischen, lasertechnischen und opto-elektronischen Komponenten.

Quelle und Vorschaubild: LASER COMPONENTS GmbH