Autor: von Ulrich Schüppler

01.06.2015

Salzgitter begeistert auf IdeenExpo

Die angehenden Industriemechaniker Larissa Ambrose, Christian Denecke und Martin Schmiechen fertigten eine strahlende Sonnenblume ganz aus Metall. Ein Exemplar bekam Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies auch sofort überreicht, als er sich jetzt bei einem Test der Exponate einen ersten Vorgeschmack auf Deutschlands einmaliges Jugend-Event zur Berufsorientierung verschaffte. Denn sie bilden das Herzstück der IdeenExpo – die zahlreichen innovativen Exponate, die zum Mitmachen einladen und zudem noch den Beweis dafür liefern, dass Naturwissenschaften und Technik Spaß machen können. 

„Junge Menschen für MINT-Berufe zu begeistern und so den Fachkräftenachwuchs zu sichern – das ist genau der richtige Ansatz, um dem demografischen Wandel zu begegnen. Auf der IdeenExpo haben wir die Chance, das Interesse der jungen Menschen nicht nur für einen Tag zu wecken, sondern sie auch für einen Beruf in diesen Bereichen zu gewinnen“, sagt Lies anlässlich des ersten Tests der Exponate.

"Die IdeenExpo ist eine hervorragende Kommunikationsplattform, um Kindern und Jugendlichen durch Mitmachen für Technik und Naturwissenschaften zu begeistern und ihnen Stahl als faszinierenden Werkstoff mit spannenden Anwendungsmöglichkeiten zu zeigen", so Michael Kieckbusch, Personalvorstand Salzgitter AG. Zudem ergänze und verstärke die IdeenExpo in idealer Weise die langjährigen Aktivitäten des Unternehmens, Schülerinnen und Schüler für naturwissenschaftlich-technische Berufe zu interessieren.

Die IdeenExpo öffnet vom 4. bis 12. Juli bereits zum fünften Mal in Hannover ihre Pforten. Insgesamt warten in den Hallen 7, 8 und 9 sowie auf dem Außengelände auf die Besucher mehr als 600 Exponate von rund 230 Ausstellern sowie rund 650 Workshops.

Quelle: Salzgitter    Foto: Salzgitter