Autor: von Alfons Woelfing

10.01.2019

Preise für Eisenerz und Stahlschrott geben nach

Bei den Basisrohstoffen in der Stahlproduktion, Eisenerz und Stahlschrott, fiel der Index um 6,7 % (in Euro: -6,9 %). Der Handelskonflikt zwischen China und den USA belastete die US-amerikanische Nachfrage nach chinesischem Stahl. Zusätzlich erhöhte sich das Angebot von Eisenerz auf dem Weltmarkt, weil die Minas-Rio Eisenerzmine in Brasilien nach einer Havarie im April 2018 die Förderung wieder aufnehmen konnte.

Insgesamt sank der Index für Industrierohstoffe um 2,6 % (in Euro: -2,8 %) auf 115,6 Punkte (in Euro: 112,7 Punkte).

Quelle: HWWI Consult GmbH / Vorschaufoto: fotolia