Autor: von Christian Anger

25.05.2015

Lichtbogenschweißen und Brenner-Reinigung

Brenner-Reinigung beim automatisierten Lichtschweißen kann mit pneumatischer (Druckluft) oder elektrischer Antriebsbasis geschehen. Für eine elektrisch angetriebene und elektronisch geregelte Brenner-Reinigung hat die SKS Welding Systems GmbH das System „eReam“ in zwei Versionen entwickelt.

Deren Funktionen werden ohne zusätzliche Bauelemente oder Software digital elektronisch gesteuert. Daher sollen die Systeme recht einfach in gängige Schweißroboter-Steuerungen und SPS von Automationssystemen zu integrieren sein.
Der Reinigungsprozess läuft dann programmgesteuert ab.

Zuerst fährt der Roboter den Brenner zum „eReam“. Sein zentrisches Spannen vermeidet, dass die Gasdüse beschädigt wird. Das Fräsen, um Material abzutragen, erfolgt kraftabhängig, gesteuert durch die Regelgröße Fräserdrehmoment. Verglichen zum druckluftbetriebenen, wegabhängigen, häufig außermittig fräsendem Werkzeug werde Zeit, Material und Energie gespart und Fehler vermieden, so der Hersteller. Beispielsweise liefere bei Fräserverkantung ein pneumatisches System keine Rückmeldung. Dieses neue elektrische und elektronische Brenner-Reinigungssystem aber erkenne ein Verkanten und führe den Fräser auf Neustart zurück.

Quelle: www.sks-welding.com