Autor: von Angelika Albrecht

22.05.2020

Wieder Aktivität im britischen Stahlmarkt

Sheffield - Wie MEPS in seinem aktuellen Newsletter berichtet, ist die Stahlnachfrage in Großbritannien noch schwach, scheint jedoch langsam wieder anzuziehen. Während des Lockdowns arbeiteten mehrere Service-Center mit reduziertem Personal, weitere öffnen jetzt wieder. Offensichtlich werden nun jedoch vor allem Lagerbestände abgearbeitet, mit Bestellungen ist wohl frühestens im dritten Quartal zu rechnen.

Wegen der geringeren Nachfrage gaben die Preise für Bandmühlenprodukte im Mai um rund 20 GBP pro Tonne nach. Warmgewalzte Coils türkischen Ursprungs sind an den Docks zu wettbewerbsfähigen Preisen erhältlich.

Laut MEPS gingen wie andernorts in Europa auch die britischen Fahrzeugproduktionszahlen im März und April gegenüber dem Vorjahr erheblich zurück. Auch im Mai bleibt die Aktivität schwach. Normalität wird erst für das kommende Jahr wieder erwartet.

Auch der Baubereich erreicht im April ein Rekordtief. Eine kürzlich von IHS Markit / CIPS veröffentlichte Veröffentlichung zeigt, dass der PMI für das Baugewerbe in Großbritannien im April auf nur noch 8,2 gesunken ist. Dies ist der niedrigste Wert seit Beginn der Serie vor 23 Jahren.

Duncan Brock vom Chartered Institute of Procurement & Supply befürchtet, dass der Bausektor, der sich noch nicht von der Finanzkrise im Jahr 2008 und den dadurch verursachten Fachkräftemangel erholt hatte, nun durch die Pandemie um ein weiteres Jahrzehnt zurückgeworfen wird.

Da der Wohnungsbau weitgehend auf Eis gelegt wurde, war auch der Absatz von Bewehrungsstäben begrenzt. MEPS geht davon aus, dass mit der wieder anfahrenden Wirtschaft Unternehmen wahrscheinlich erst einmal ihre Lagerbestände abarbeiten werden. In mehreren Bereichen kam es zu Preisrückgängen, auch die Preise für Draht in Maschenqualität fielen. Auch im Nichtwohnungsbau kam es zu einem deutlichen Rückgang. Zwar hoffen die Marktteilnehmer, dass langsam wieder Normalität einzieht, allerdings sieht MEPS das zukünftige Nachfragenniveau als ungewiss.


Über MEPS

MEPS International Ltd. ist ein führendes Stahlmarktanalyseunternehmen, das sich auf unabhängig untersuchte globale Stahlpreise, -indizes und -prognosen spezialisiert hat. Das Unternehmen wurde 1979 von Peter Fish gegründet und begann als Beratungsunternehmen mit dem Namen Management, Engineering and Production Services in Sheffield - daher auch der Name MEPS. In den späten 1980er Jahren wurde das Unternehmen in MEPS Europe Ltd. umbenannt, im Juli 2001 wurde daraus MEPS International Ltd., um die weltweite Abdeckung seiner Stahlpreisforschung widerzuspiegeln.


QuelleMEPS International Ltd.  / Vorschaubild: fotolia