Autor: von Angelika Albrecht

31.07.2020

Gemeinsam Umwelt und Wirtschaft stärken

Wörth am Main - Der Umweltpakt Bayern ist eine Vereinbarung zwischen der Bayerischen Staatsregierung und der bayerischen Wirtschaft. Er beruht auf Freiwilligkeit, Eigenverantwortung und Kooperation. Ziel ist es neben Gesetzen und Verordnungen freiwillige und zuverlässige Kooperationen zwi-schen Staat und Wirtschaft zu schaffen und so die natürlichen Lebensgrundlagen von uns allen zu schützen. Spitzenvertreter der Bayerischen Staatsregierung und bayerischen Wirt-schaft haben daher am 23. Oktober 2015 den neuen „Umweltpakt Bayern – Gemeinsam Umwelt und Wirtschaft stärken“ unterzeichnet und zahlreiche Projekt gestartet.

Der unterfränkische Mittelständler, die R+W Antriebselemente GmbH, hat die Teilnahme am Umweltpakt Bayern mit einigen wesentlichen freiwilligen Leistungen und Zusagen beantragt und darf sich nun als Teil des Abkommens integrieren.

R+W reduziert z. B. durch drei neue, frequenzgesteuerte Bearbeitungszentren in diesem Segment um 25% an Energie. Weiterhin spart R+W durch die Nutzung der Abwärme der Drucklufterzeugungsanlagen 83% Gas pro Jahr. Der durch die eigens installierte Photovoltaikanlage produzierte Strom wird zu 2/3 eigenverbraucht, d. h. R+W ist netzunabhängig und kann sogar Strom an das Netz abgeben.

Die feierliche Übergabe des Zertifikats durch den ansässigen Landrat ist aufgrund der Corona Pandemie für Herbst 2020 geplant.

Für R+W ist die Teilnahme am Umweltpakt der Anfang einer Reihe an geplanten Umwelt-schutzmaßnahmen. Derzeit laufen beispielweise die Vorbereitungen für die ISO 14001, die Zertifizierung von Umweltmanagementsystemen. Der Abschluss ist für das Jahr 2021 geplant. R+W ist überzeugt, dass jeder Verantwortung für die Zukunft unserer Heimat übernehmen kann.

Quelle und VorschaubildR+W Antriebselemente GmbH