Autor: von Ulrich Schüppler

05.06.2015

Gäbler Stahlhandel expandiert in Stahlservice

Die Ausgangslage für erneutes Wachstum durch Neuinvestitionen waren für Gäbler Stahlhandel zwei bestehende Säge-Bohranlagen und eine Plattenanlage. Ziel war es, in Zukunft noch schneller produzieren zu können und in der Produktion vielseitiger zu sein. So könnten die Lieferzeiten verringert und zusätzlicher Service angeboten werden. "Das wollten wir durch den Erwerb zusätzlicher Maschinen und die Verlagerung der Fertigung in eine neue, größere Halle erreichen", berichtet Andreas Gäbler von seinen Plänen im Jahr 2013.

Mehrere Grundstücke konnten im südlichen Gewerbegebiet erworben werden. Der Bau einer 9.700 Quadratmeter großen Produktionshalle begann. Gäblers entschieden sich für den Kauf einer Peddinghaus HSFDB-2500/B Plattenbearbeitungsanlage. Diese würde sie in die Lage versetzen, zusätzliche Funktionen im Fertigungsprozess anbieten zu können. "Denn mit unserer alten FDB konnte wir noch nicht Gewindeschneiden, Langlochfräsen, Taschenfräsen etc."

Zusätzlich installierten sie eine CNC-gesteuerte Maschine zur automatischen Layoutmarkierung. Den Peddinghaus PeddiWriter. Diese Anlage sollte in Zukunft die aufwendigen manuellen Anreißarbeiten von Schweißpositionen und Anbauteilen auf Stahlkonstruktionsteilen schneller, präziser und kostengünstiger erledigen.

Quelle: Peddinghaus