Autor: von Angelika Albrecht

29.11.2019

Fokusthemen und Neuerungen zur METAV 2020

Frankfurt am Main / Düsseldorf - Die METAV 2020 findet vom 10. bis 13. März in Düsseldorf statt. Auf Wunsch der Aussteller wurde die Laufzeit von fünf auf vier Tage verkürzt. Das garantiere eine höhere Effizienz der Ausstellerbeteiligung, so das Umfrageergebnis dazu. Im Fokus der METAV 2020 stehen die Prozesskette in der Metallbearbeitung ergänzt um die Areas zu den Themen Quality, Medical, Moulding und Additive Manufacturing. „Sie ziehen ihr eigenes Publikum an und haben sich als Plattformen etabliert“, sagt Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer beim METAV-Veranstalter VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken). Schließlich nimmt Industrie 4.0 in der Metallbearbeitung Fahrt auf. Wichtige Aspekte sind die vernetzte Fertigung, Cloud-Anwendungen und Datenanalyse. Die METAV bietet eine umfassende Betrachtung und Bewertung dieser Entwicklung, sowohl an den Ständen der Aussteller als auch im Rahmenprogramm.

„Wir wollen den 40. Geburtstag der METAV natürlich auch gebührend feiern und insbesondere unseren langjährigen, treuen Ausstellern etwas zurückgeben“, sagt Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer beim METAV-Veranstalter VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken). „Deshalb haben wir zum einen den Frühbucherrabatt eingeführt, der bei Buchungen bis zum 31. Juli 2019 attraktive Teilnahmekonditionen sichert. Zum anderen beteiligt sich der VDW einmalig an den Speditionskosten auf dem Düsseldorfer Messegelände.“ Das soll noch mehr Maschinen und noch mehr Technik an die Stände bringen.


Über die METAV 2020 in Düsseldorf

Die METAV 2020 – 21. Internationale Messe für Technologien der Metallbearbeitung zeigt das komplette Spektrum der Fertigungstechnik. Schwerpunkte sind Werkzeugmaschinen, Fertigungssysteme, Präzisionswerkzeuge, automatisierter Materialfluss, Computertechnologie, Industrieelektronik und Zubehör. Hinzu kommen die neuen Themen Moulding, Medical, Additive Manufacturing und Quality. Sie sind in so genannten Areas mit eigener Nomenklatur fest im METAV-Ausstellungsprogramm verankert. Zur Besucherzielgruppe der METAV gehören alle Industriezweige, die Metall bearbeiten, insbesondere der Maschinen- und Anlagenbau, die Automobil- und Zulieferindustrie, Luft- und Raumfahrt, Elektroindustrie, Energie- und Medizintechnik, der Werkzeug- und Formenbau sowie Metallbearbeitung und Handwerk.


Quelle und Vorschaubild: Messe Düsseldorf GmbH/METAV