Autor: von Dagmar Dieterle

28.05.2020

Licht am Horizont – ein Mutmacher-Statement

Diese Krise ist anders!

Mit 20 habe ich mich lustig darübergemacht, wenn mein Vater sagte „damals“. Im Kollegenkreis erzählte ich heute, wie wir „damals“ in der #Dotcom-Krise 2001 uns Sorgen machen, wie es weitergeht. Knapp 20 Jahre später und gereift durch die #Dotcom-Krise, die #Finanzkrise und die #Corona-Krise bin ich wieder soweit, über „damals“ nachzudenken.

Die Covid-19-Krise wirf die Konjunktur so heftig zu Boden wie keine Rezession seit dem 2. Weltkrieg.

Doch etwas ist anders?

Die Krise entstand nicht aus der Wirtschaft selbst. Wir sind gut aufgestellt, arbeiten an Zukunftsprojekten wie #Digitalisierung und #KI und machen wirtschaftliche Gewinne. Wir haben unsere wirtschaftliche Zukunft in die Hand genommen und sind „wirtschaftlich gesund“. Die Chancen stehen also gut, dass es schnell wieder aufwärtsgeht und wir am Ende das „alte“ Wohlstands- und Wirtschaftsniveau erreichen. Da wir alle daran arbeiten und „in Form sind“, kann dies sogar schneller passieren als bei früheren Krisen. Warum ich das denke?

Unsere Krisen nach den 2. Weltkrieg:                   Erreichung des Vorkrisen-Niveau

1974      1. Öl-Krise                                                        Dauer:   ca.  7 Quartale *

1980      2. Öl-Krise                                                        Dauer:  ca. 13 Quartale *

1991      Wiedervereinigung                                        Dauer:   ca.   3 Quartale *

1992      Konsolidierung Wiedervereinigung          Dauer:   ca. 10 Quartale *

2001      Dotcom-Krise                                                 Dauer:  ca. 18 Quartale *

2008      Finanz-Krise                                                    Dauer:  ca. 12 Quartale *

2020      Corona-Krise                                                  Dauer:  ? ? ?

 

Die Corona-Krise entstand also nicht aus der Politik bzw. der Wirtschaft selbst. Unternehmen, die die Chancen der Krise schnell erreichen und Digitalisierung und andere innovative Prozesse beschleunigen, werden die Gewinner sein.

Packen wir es gemeinsam an. Wir haben das Handwerkzeug dazu und die Digitalisierung gibt uns Rückenwind.

Bleiben Sie gesund!

 

Ihre Dagmar Dieterle-Witte

Editor marketSTEEL

 

P.S. 

Gerne können wir Sie von marketSTEEL auch unterstützen, in den „Köpfen Ihrer Kunden“ zu bleiben. Klicken Sie doch mal in unseren online-Leitfaden.

 

 

Fotos: fotolia, Uni Potzdam und marketSTEEL

*Quelle: Handelsblatt