Autor: von Alexander Kirschbaum

09.02.2018

voestalpine: Deutliche Umsatz- und Ergebnisverbesserung

Der voestalpine-Konzern hat im Zuge des stärksten Konjunkturaufschwungs der letzten zehn Jahre in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2017/18 bei Umsatz und Ergebnis auch im langjährigen Vergleich Spitzenwerte erreicht. "Der Konzern profitierte im bisherigen Verlauf des Geschäftsjahres 2017/18 von einer außerordentlich hohen Nachfrage aus seinen wichtigsten Kundensegmenten, allen voran der europäischen Automobilindustrie", sagt Wolfgang Eder, Vorstandsvorsitzender der voestalpine AG.

Der Umsatz des voestalpine-Konzerns stieg in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2017/18 gemessen an der Vergleichsperiode des Vorjahres um 16,8 % von 8,1 auf 9,5 Mrd. EUR. Das operative Ergebnis (EBITDA) verbesserte sich um beinahe ein Drittel von knapp 1,1 Mrd. EUR im Vorjahr auf aktuell 1,41 Mrd. EUR. Noch deutlich darüber lag die Entwicklung des Betriebsergebnisses (EBIT) mit einem Sprung von 545 auf 835 Mio. EUR (+53,1 %).

Positive Erwartung für Geschäftsjahr 2017/2018

"Da sich für das letzte Quartal 2017/18 aus heutiger Sicht Umsatzerlöse und operatives Ergebnis (EBITDA) in etwa auf dem Niveau des ersten Quartals bewegen sollten, bestätigt sich die bereits seit Beginn des Geschäftsjahres indizierte Erwartung einer im Vergleich zum Vorjahr deutlich positiven Entwicklung von Umsatz und Ergebnis", so Eder.

Quelle und Vorschau-Foto: voestalpine