Autor: von Alexander Kirschbaum

12.04.2018

TMK-ARTROM produziert auf neuer Linie

Nach Abschluss einer erfolgreichen Testphase hat die im rumänischen Slatina ansässige TMK-ARTROM der SMS group die Endabnahme für die gelieferte Wärmebehandlungslinie für Rohre erteilt. Die für eine Jahreskapazität von 160.000 Tonnen ausgelegte Anlage behandelt hochfeste Nahtlos­rohre mit Wanddicken bis zu 60 Millimetern für mechanische Anwendungen sowie spezielle OCTG-Rohre (Oil Country Tubular Goods).

Bei den Endabnahmetests war es laut der SMS group möglich, bei der Abschreckbehand­lung eines Rohres aus Stahl 4140 und mit einer Wanddicke von 50 Millimetern einen Martensitanteil von 90 Prozent ohne Rissbildung zu erzielen. Kein anderer Rohrhersteller sei heute in der Lage, mit einer Abschreckanlage auf Wasserbasis diese Ergebnisse zu erzielen.

Quelle: SMS group  Bildtext: Handshake zwischen Simone Zussino (links), Vice President, Reheating Furnaces & Heat Treatment, SMS group S.p.A., und Adrian Popescu (rechts), CEO von TMK-ARTROM (Foto: SMS group)