Autor: von Alexander Kirschbaum

11.06.2018

T+CA Metallbau investiert in Plasmaschneidanlage

Das Jahr 2017 stand bei der T+CA Metallbau GmbH ganz im Zeichen des Umbaus: Neue Halle, neue Maschinen, neue Mitarbeiter. Seit der Feinwerkmechaniker-Meister Arne Carstens 2012 die einst 1979 als Schlosserei gegründete Firma übernahm, wurde diese ständig modernisiert und das Leistungsangebot erweitert. Vom Sitz in Steinburg aus, 50 Kilometer nordwestlich von Hamburg nahe der Elbe, realisiert das Unternehmen Treppen und Geländer, Terrassenüberdachungen und Vordächer, Türen und Tore sowie Hallen und allerhand Sonderkonstruktionen. Zudem gehören Konstruktion und Montage zum Portfolio – und seit einem Jahr auch das Plasmaschneiden.

Denn seit Mitte 2017 setzt der Stahlbaubetrieb eine kompakte Plasmaschneidanlage von MicroStep ein, um den 2D-Zuschnitt von Blechen anbieten und mit abwickeln zu können. Die Entscheidung fiel auf die MasterCut Eco von MicroStep. Nach kurzer Anlaufzeit werden heute auf einer Arbeitsfläche von 3.000 x 1.500 mm täglich Stahlplatten bis 50 mm zugeschnitten. „Das bietet uns eine enorme Flexibilität in der Auftragsabwicklung. Inzwischen können wir uns den Arbeitsalltag ohne die Maschine gar nicht mehr vorstellen“, sagt Geschäftsführer Arne Carstens.

Quelle: MicroStep  Bildtext: Die Plasmaschneidanlage MasterCut Eco wird mit Plasmastromquelle und Filtersystem vertrieben. (Foto: MicroStep)