Autor: von Alfons Woelfing

12.10.2017

Stuttgarts Mercedes-Benz Arena mit neuem Membrandach

Nach 25 Jahren musste die alte Membraneindeckung ausgetauscht werden. Pünktlich vor dem ersten Heimspiel wurde das knapp zehn Millionen Euro teure Projekt fertiggestellt. Verantwortlich für die Sanierung war das Unternehmen Pfeifer Seil-und Hebetechnik aus Memmingen.

Während der mehrwöchigen Umbauphase wurden alle 40 Segmente der filigranen Dachkonstruktion, die sich über eine Fläche von 37 000 Quadratmetern erstrecken, entfernt und ersetzt. Ein internationales Team aus bis zu 80 Kletterern arbeitete dazu täglich parallel in vier Montageschritten. Eine Gruppe demontierte die alten Membranen. Eine andere nahm die Korrosionsschutzarbeiten an der Stahlkonstruktion des Daches vor. Wieder eine andere montierte die neuen Membranen, während die vierte Gruppe das Dachentwässerungssystem komplett erneuerte.

Titanschutz für das Stadiondach

Die neuen Membranen wurden von der chinesischen Pfeifer-Tochterfirma Covertex konfektioniert. Es war der größte Auftrag für die Membran-Spezialisten aus Shanghai in Deutschland seit der Übernahme durch Pfeifer vor zwei Jahren. Die PVC-Membranen sind mit Titanoxyd überzogen. Die innovative Beschichtung erleichtert die Reinigung und soll dafür sorgen, dass die neue Eindeckung noch länger hält als die bisherige und trotz Witterungseinflüssen dauerhaft weiß bleibt.

Das Seiltragwerk der Mercedes-Benz-Arena, das ebenfalls von Pfeifer Anfang der 1990er Jahre errichtet worden war, blieb während der Umbauarbeiten vollständig erhalten, da es sich noch immer in einem einwandfreien Zustand befindet. Im Zuge der Sanierung wurden lediglich einzelne Bestandteile gereinigt und anschließend wiederverwendet.

„Stolz auf das gesamte Team“

„Ich bin stolz auf die Leistung des gesamten Teams“, sagt Christian Schlögl, Leiter des Geschäftsfeldes Seilbau. „Trotz der relativ kurzen Zeitspanne und der Komplexität des Projekts haben wir alles rechtzeitig fertigbekommen.“ Bauherr und Auftraggeber der Sanierung war der Eigentümer des Stadions, die Stadion NeckarPark GmbH & Co. KG. Die Planung und Bauleitung oblag den Ingenieuren der schlaich bergermann partner sbp GmbH, die Planung und Projektsteuerung lag bei der asp Architekten GmbH.

Quelle und Fotos: Pfeifer Holding GmbH & Co.KG