Autor: von Alexander Kirschbaum

13.03.2018

Sandvik Materials Technology modernisiert Konverter

Sandvik Materials Technology hat die SMS group mit der Modernisierung eines 75-Tonnen-AOD-Konverters im Rostfrei-Stahlwerk am Standort Sandviken beauftragt. Die Inbetriebnahme ist geplant für August 2018.

Der AOD-Konverter wird mit einem neuen Kippantrieb ausgerüstet, der über ein einzigartiges Zahnraddesign verfügt. Das Zahn- und Flankenprofil führt laut der SMS group zu einer gleichmäßigen Druckverteilung über das gesamte Belastungsspektrum, die Flächen­pressung selbst ist sehr viel geringer als bei herkömmlichen Rädern. Das neue Design bietet die Möglichkeit, die Drehmomentkapazität des Antriebs und damit die Produktivität des Konverters zu erhöhen, ohne mehr Bauraum zu beanspruchen.

Ziel des Einbaus der hydraulischen Drehmomentstütze ist der SMS group zufolge die Minimierung der zerstörerischen Krafteinwirkung auf Getriebe, Lager und Fundamente während des Blas-Betriebs des AOD-Konverters. Durch den Einsatz der neuen elektrohydraulischen Drehmomentstütze werde eine deutliche Reduzierung der bisher unkontrollierbaren dynamischen Belastung des gesamten Konverter­equipments erreicht.

Quelle: SMS group   Bildtext: Design der hydraulischen Drehmomentstütze für den AOD-Konverter (Foto: SMS group)