Autor: von Alexander Kirschbaum

15.05.2018

Hubl investiert in neue Produktionshalle

Hubl investiert über zwei Millionen Euro in die Erweiterung am Standort Vaihingen/Enz. Gemeinsam mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft hat das Unternehmen die neue Produktionshalle am 11. Mai eingeweiht. Nach fünf Jahren Planung und Bau ist eine moderne Fertigung mit über 1300 Quadratme­ter Fläche entstanden. Neben Fertigungsaspek­ten und einer neuen Verkehrsanbindung mit 50 Parkplätzen kommt laut Hubl auch der Naturschutz nicht zu kurz.

„Wir freuen uns, dass wir mit unserem Hallenneubau die Basis für weiteres Wachstum geschaffen haben und somit weiter auf Qualität ‚made in Germany’ setzen können", sagte Hubl-Geschäftsführer Rainer Kiefer bei der Einweihung. Umziehen wird darüber hinaus das Blechlager-Provisorium, das in einem Zelt auf einer Wiese untergebracht war. Insgesamt wuchs die Gesamt­fläche des Unternehmens auf knapp 6500 Quadrat­meter. Der Hallenneubau verbessert nach Angaben des Unternehmens vor allem die innerbetriebliche Logistik und den Produktionsfluss durch verkürzte Wege. Zudem können in der Ferti­gung mit einer hochmodernen Schweißanlage die Durchlaufzeiten für die Herstellung der Edelstahlpro­dukte optimiert werden.

Quelle und Vorschau-Foto: Hubl Edelstahl-Blechverarbeitung