Autor: von Alexander Kirschbaum

12.06.2018

Erste Süddeutsche Leichtbauwoche

In diesem Jahr steigt in der Kalenderwoche 26 die erste Süddeutsche Leichtbauwoche, die das komplette Themenspektrum im Bereich Leichtbau abdeckt: Den Auftakt bildet der „5. Technologietag Hybrider Leichtbau“ in Stuttgart, bei dem am 25. und 26. Juni Experten aus Industrie und Forschung über aktuelle Entwicklungen diskutieren und sich über neue Lösungsansätze austauschen. Direkt im Anschluss zeigt die „MatX“, die internationale Konferenz für Materialinnovationen, am 27. und 28. Juni in Nürnberg welche Werkstoffe in Zukunft eine Rolle spielen werden und wo es Anwendungen dafür gibt.

„Der Technologietag Hybrider Leichtbau beleuchtet vor allem neue Prozesse im Leichtbau und bei der MatX liegt der Fokus auf den neuen Materialien. Somit bietet sich für Teilnehmer die einmalige Gelegenheit, sich innerhalb von nur vier Tagen umfangreich zum Thema Leichtbau zu informieren, Experten aus Industrie und Wissenschaft zu treffen und sich zu vernetzen“, sagt Dr. Tobias Schwarzmüller, Projektleiter MatX bei  Bayern Innovativ GmbH, die zusammen mit dem Cluster Neue Werkstoffe die MatX organisiert.  „Außerdem können wir durch die Partnerschaft von Technologietag und MatX in der Süddeutschen Leichtbauwoche die Kooperationen zwischen Bayern und Baden-Württemberg weiter ausbauen und gemeinsam Synergien nutzen“, ergänzt Dr. Wolfgang Seeliger, Geschäftsführer der Leichtbau BW GmbH, die den Technologietag Hybrider Leichtbau veranstaltet.

„Blick über den Tellerrand“ beim Technologietag

Die erste Süddeutsche Leichtbauwoche wird am 25. und 26. Juni mit dem Technologietag Hybrider Leichtbau eröffnet, bei dem Anwender und Experten aus Industrie und Forschung  im ICS der Messe Stuttgart zusammenkommen, um über aktuelle Entwicklungen und Trends im Leichtbau zu diskutieren. Dabei geht es vor allem um konkrete Lösungsansätze – und bewusst liegt dabei der Fokus mit Beiträgen von Influencern und Impulsgebern darauf, den Teilnehmern einen branchenübergreifenden „Blick über den Tellerrand“ zu ermöglichen. Die Konferenz mit begleitender Fachausstellung findet dieses Jahr bereits zum fünften Mal statt. Am 25. Juni erwarten die Teilnehmer Vorträge in den Sessions zu den Themenblöcken Konzeptleichtbau, Prozessinnovation, Additive Manufacturing sowie Digitalisierung und Simulation.

Eine Neuheit beim Technologietag sind 2018 die drei Branchenforen am zweiten Veranstaltungstag zu Automotive, Maschinenbau sowie Luft- und Raumfahrt. Dort wird etwa die Frage behandelt, wie man Raum für neue Technologien schaffen kann oder wie man den Herausforderungen begegnet kann, wenn man ressourcen- und kostengerechte Leichtbauprodukte umsetzen möchte. Zudem stehen am 26. Juni ein Innovations- und Investmentforum sowie ein organisiertes B2B-Matching auf dem Programm des Technologietags.

Bei der „MatX“ neue Materialien erleben

Den zweiten Teil der Süddeutschen Leichtbauwoche bildet am 27. und 28. Juni die „MatX“ in Nürnberg. Die Konferenz „MatX“ ist ein neues Zukunftsformat für nationale und internationale Vordenker der Materialszene von der Bayern Innovativ GmbH und des Clusters Neue Werkstoffe, der bereits seit langer Zeit mit dem Leichtbau BW kooperiert. Der interdisziplinäre und branchenübergreifende Treffpunkt bringt 500 Experten, Innovationstreiber, Visionäre, Forschungs- und Entwicklungsleiter sowie Wissenschaftler in Nürnberg zusammen und zeigt welche Werkstoffe in den kommenden Jahren eine Rolle spielen werden und wo für die jeweiligen Werkstoffe konkrete Anwendungsbereiche gibt.

Ob Elektroauto oder Passagierdrohne, ob Hyperloop oder schwimmende Landeplattformen für Raketenstufen von SpaceX – neuartige Leichtbaumaterialien werden in vielen innovativen Entwicklungen eingesetzt und bilden schon heute die Grundlage für unsere moderne Gesellschaft. Somit greift auch das Programm der internationalen Konferenz für Materialinnovationen MatX mit den Leitthemen Additive Fertigung, Multi-Material Design/Leichtbau und Nachhaltigkeit ein breites Themenspektrum auf: Es geht um Produktionsverfahren im neuen Maschinenzeitalter, Leichtbaumaterialien und Multi-Material-Design für die Mobilität der Zukunft, Fortschritte in der Additiven Fertigung und Anwendungsbeispiele aus dem Alltag.

Auf dem Technologietransferplatz Tech2You stellen Teilnehmer und Aussteller ihre Technologie in einem Kurzvortrag vor. In Workshops werden Themen aus den Vorträge aufgegriffen und mit den Teilnehmern diskutiert. Darüber hinaus können sich die Teilnehmer in der Infobox über Fördermöglichkeiten in Bayern informieren, Kontakte zu Startups beim "Startup-Battle" aufbauen oder Projektergebnisse auf einem Poster präsentieren. Die Fachausstellung Material World lädt dazu ein, Materialien und Werkstofftechnologien neu zu denken.

Quelle: Leichtbau BW   Bildtext: Beim 5. Technologietag Hybrider Leichtbau bekommen Anwender und Experten aktuelle Informationen für ihre Ausrichtung im Leichtbau. (Foto: Leichtbau BW)