Autor: von Angelika Albrecht

03.08.2018

Elastische Antriebswellen für Agrartechnik und Bau

Elastische Antriebswellen von SGF kombinieren die Vorteile der Gelenkwelle mit denen der Gelenkscheibe und bieten somit eine vibrationsdämpfende Alternative zu Gelenkwellen mit Kreuzgelenk. Die Wellen der neu vorgestellten Produktreihe SGFlex-3F-CONNECT eignen sich zum Beispiel für Fahrzeugantriebe in der Agrartechnik und für den Antrieb von Baumaschinen sowie für den Einsatz in Prüfständen, Kühltürmen und Stahlwerken. Auch Schwingfördersiebe oder Steinformmaschinen profitieren von den Vorteilen, die die wartungsfreien, elastischen Wellen bieten: dem Ausgleich von Radial-, Axial- und Winkelversatz sowie der Dämpfung hoher Drehmomentspitzen dank der bewährten Tenpu®-Fadentechnologie.

Die neuen Antriebswellen lassen sich auch bei null Grad Beugewinkel betreiben, was bei Konstruktionen mit Gleichlauf- oder Kreuzgelenken in der Regel nicht möglich ist. Sie sind in sechs Standardbaugrößen im Bereich zwischen 100 Nm bis 3.200 Nm Nenndrehmoment erhältlich. Der maximale Wellendurchmesser beträgt 127 mm, der größte lieferbare standardisierte Wellenabstand 2.000 mm.

Optional fertigt SGF die vorgestellten Produkte elektrisch isolierend oder mit einer CFK-Welle für Leichtbau- und Hochdrehzahlanwendungen. Für den Einsatz in rauer Industrieumgebung produziert das Unternehmen auf Wunsch Varianten, die aggressiven Medien oder auch Temperaturen von mehr als 100 °C standhalten.

Neues Zentriersystem vereinfacht die Montage

Neu entwickelt wurde für die Produkte auch ein neues Zentriersystem, das einen ruhigen Lauf der Zwischenwelle ermöglicht. Aufgrund des patentierten Systems können die Gelenkscheiben zusammen mit der Zentrierung ohne Verschieben der An- und Abtriebsaggregate montiert werden.

Vibrationen und Lastspitzen werden gedämpft. Durch das SGF-Zugkraftprinzip wird das Drehmoment bei den elastischen Antriebswellen fast ausschließlich über einvulkanisierte Fadenpakete übertragen. Die patentierte Tenpu®-Fadentechnologie sorgt dabei für eine hohe Leistungsdichte, Elastizität und ein gutes Dämpfungsverhalten. Lastspitzen und Vibrationen wirken daher weniger stark auf die Aggregate im Antriebsstrang ein, was ihrer Lebensdauer zugutekommt.

Quelle und Foto:
Süddeutsche Gelenkscheibenfabrik GmbH & Co. KG (SGF)