Zurück

Autor: von Alexander Kirschbaum

13.07.2017

Industrieverbände plädieren für Leichtbau

16 deutsche Industrieverbände haben das Positionspapier „Deutschland muss Leitanbieter für den Leichtbau werden“ unterzeichnet. Für die Verbände ist der Leichtbau für die internationale Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Industrie und damit für „Made in Germany“ von besonderer Bedeutung. Der Leichtbau sei eine innovative Schlüsseltechnologie und stärke Deutschlands internationale Spitzenposition. „Daher ist die Unterstützung durch die Politik erforderlich. Der Leichtbau muss in der neuen Legislaturperiode zu einem der zentralen industrie- und innovationspolitischen Themen werden“, so die Unterzeichner.

Die Unterzeichner sind sich sicher, dass eine enge Zusammenarbeit von Politik, Wissenschaft, Gewerkschaften und Wirtschaft große Chancen eröffnet: So könnten bestehende hochwertige Industriearbeitsplätze gesichert und neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Denn ein konsequenter und nachhaltiger Ausbau der am Standort Deutschland vorhandenen Leichtbaukompetenzen sichere die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit der klassischen Industriebranchen.

In diesem Sinne soll der begonnene konstruktive und auf Dauer angelegte branchen- und werkstoffübergreifende Dialog aller leichtbaurelevanten Werkstoffgruppen und Fertigungsverfahren mit ihren Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gewerkschaft mit der Politik intensiviert werden.

Quelle: Wirtschaftsvereinigung Stahl  Vorschau-Foto: Fotolia