Autor: von Alexander Kirschbaum

13.04.2018

Blackbird Robotersysteme kooperiert mit Intech

Der Laserschweiß-Experte Blackbird Robotersysteme intensiviert seine Präsenz auf dem japanischen Markt. Erneut wird der deutsche Hersteller auf der Japan International Welding Show in Tokio gemeinsam mit seinem japanischen Handelsvertreter Intech ausstellen. Bei Intech können Kunden eine vollständige Schweißlösung beziehen, von der Laserquelle über Premium-Scan-Systeme bis hin zu Steuerung.

Die wachsende Nachfrage für mitlaufende Prozesskontrolle hat Blackbird dazu veranlasst seine neue Schweißlösung mit eingebautem OCT-(optical coherence tomography)-Scanner auch im japanischen Markt vorzustellen. Das System bietet integrierte Kantenverfolgung und Naht-Topologie-Messung. Im Gegensatz zu anderen Messverfahren evaluiert die OCT-basierte Messung sehr flexibel detaillierte Daten im Vorfeld, während und nach dem eigentlichen Schweißvorgang. Die gewonnenen Daten erlauben eine sorgfältige Auswertung der Nahtqualität sowie die Erkennung und Aufnahme von Schweißmängeln. Die Daten können zudem jederzeit für Qualitätssicherungs-Prozeduren herangezogen werden.

Blackbird und Intech betreuen derzeit verschiedene Kundeninstallationen in der japanischen Automobil-Zulieferindustrie, weitere Branchen sind in Bearbeitung. „Die Marktresonanz ist sehr positiv und japanische Kunden bestätigen die hohe Qualität der Blackbird Produkte", so Yukihiro Okumura, Präsident der Intech CO., Ltd.

Quelle und Vorschau-Foto: Scanlab